mal sehen


Götter dieser Erde

Als Kinder waren wir allmächtig. Wir waren weiße und voller Inspiration. Wir erkannten Gut und Böse. Die Freiheit war noch unser höchstes Gut und wir wussten sie zu nutzen.

Hineingebohren in die Welt behielten wir den Blick für die Wunder und das Schöne in ihr. Nur durch Willenskraft konnten wir sie formen und gestalten.

Das Land tat sich auf und um uns herum füllte sich alles mit Wasser bis wir allein auf einem endlosen Ozean dahintrieben. Wir konnten die Gestalt jeder Kreatur annehmen, egal ob es sie gab oder nicht. Im Körper eines stoltzen Adlers oder einer starken Ameise, als verspielter Elf oder als grausamer Riese.

Wir kannten alle Zaubersprüche dieser Erde, obwohl uns nie ein einziger gelehrt wurde. In unserer Welt schossen Blitze aus unseren Augen und wenn wir glücklich waren, konnten alle daran teilhaben, indem wir den Himmel auftaten und die Sonne scheinen ließen.

Über die Jahre hinweg wurden wir verletzlicher; wir vergaßen all unsere Fähigkeiten und wurden zu normalen Sterblichen. Aber hinter unserer Brust sitzt ein kleiner Edelstein und manchmal fühlen wir ihn funkeln. Wenn wir uns dann daran erinnern und ganz fest wollen, dann können wir wieder Götter sein!

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: