mal sehen


Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen…

Heute Morgen habe ich im Bus eine Frau gesehen, die aus einer blauen Stofftasche eine Schachtel Pralinen heraus holte. Sie wendete die Schachtel hin und her, betrachtete kurz die Bilder und steckte sie wieder zurück. Dann nahm sie einen gefalteten Zettel aus der Tasche. Sie öffnete den Zettel und laß die Zeilen, die man ihr zur Pralinenschachtel dazu gab.

Zuerst musste ich lächeln, weil mich die Geste erfreute. Jemand schenkte ihr Pralinen und formulierte eine kleine Botschaft noch dazu. Aber dann sah ich, dass die Frau den Zettel schnell und unachtsam wieder in die Tasche zurück steckte. Ihre Lippen formten stille Worte und ihr Blick wurde eng und schweifte aus dem Fenster. Sie hielt die Griffe der Stofftasche in einer angespannten Faust fest.

Ich erschrak ob dieses jähen Wechsels der Stimmung. Ich wollte nicht wissen, was in dem Zettel geschrieben stand. Und ich bin mir sicher, die Frau hätte etwas darum gegeben, mit mir oder einem anderen Unwissenden die Rollen tauschen zu können. Was sie gelesen hatte, wurde Teil ihrer Gegenwart und der Tag, der heute so schön begann, war versaut. Bitte schenkt mir keine Pralinen!

Advertisements