mal sehen


Im Gegensatz…

„Leben ist das Resultat des Kampfes zwischen dynamischen Gegensätzen, Ordnung und Chaos, fest und flüssig, Tag und Nacht und all den anderen endlosen Varianten von Yin und Yang.

Schwingt das Pendel zu Gunsten des einen, so schwingt es letztlich auch zu Gunsten des anderen. Auf diese Weise wird das Gleichgewicht des Universums erhalten.“
(Übersetzung aus dem Film „Fist Of The North Star“)

Yin, das Männliche und Yang, das Weibliche, sind, wie Tag und Nacht, keine absoluten Gegensätze (Dunkelheit ist nur die Abwesenheit der Helligkeit), sondern beinhalten den Kern des anderen in sich.

Nun bin ich absolut nicht esoterisch angehaucht, aber diese Interpretation der Notwendigkeit von Gegensätzen gefällt mir doch ganz gut…